reef keeping - Reefdesign

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

tanks



Wir sind übers Tauchen zur Riffaquaristik  gekommen. Im Jänner 2006 haben wir "unser" erstes
Aquarium gebraucht  übernommen (das gibts immer noch), bald folgte ein 60L Mittelmeerbecken,
das wir aber mangels adäquater Kühlmöglichkeit bald ebenfalls in ein  tropisches Kleinriff verwandelten.

Die Grundidee war damals, einen Ausgleich  für die tauchfreie Zeit in der Wohnung zu haben. Es ging uns also nicht  um bestimmte Tiere oder eine besonders farbenfrohe Wohnzimmergestaltung,  sondern wir wollten von Anfang an ein funktionierendes Biotop  "erschaffen". Nach circa einem Monat Standzeit zogen dann die ersten  Einsiedler und Schnecken ein, Anfang März unsere allererste Korallen:  eine Sarcophyton glaucum (die inzwischen wegen Wachstumsexplosion in ein  größeres Becken abgesiedelt wurde).

Das ursprüngliche Vorhaben  des "Riffs im Wohnzimmer" hat sich inzwischen vielfältig gewandelt und  brachte, auch durch den Kontakt zu anderen Aquarianern, noch ganz  andere, für uns damals nicht abzusehende Konsequenzen. Mittlerweile  betreiben wir ein Ablegerbecken, in dem wir Korallenableger  nachziehen, damit nicht alle Korallen die in heimischen  Meerwasseraquarien landen, aus dem Meer entnommen werden müssen. An die  Zucht von Fischen haben wir uns noch nicht gewagt, Garnelen haben wir  inzwischen bereits GGvJ und "Futtergarnelen" (Palaemonetes varians) sowie Periclimenes brevicarpalis erfolgreich nachgezogen. Weitere Arten werden mit Sicherheit folgen.

In  der Meerwasseraquaristik werden vor allem von Anfängern viele Fragen  gestellt. Die meisten davon kann man in Wahrheit am besten mit "Es kommt  darauf an!" beantworten.
Zu viele Parameter, die bedacht werden  müssen, machen es schwer Meerwasseraquaristik als exakte Wissenschaft zu  betreiben & Patentrezepte gibt es schon gar nicht ;-)

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü